[oben]

Geschichtliche Entwicklung

Die geschichtliche Entwicklung der heutigen Donn-Apotheke geht weit zurück bis Anfang 1950.

Der Gründer der damaligen Apotheke "Apotheke St. Michaelisdonn" war der Apotheker Hans Schörner.

Ab Oktober 1974 übernahm der Apotheker Herr Gerd Ehmen die damalige Apotheke als neuer Pächter.

Zwischenzeitlich erfolgten bedingt durch die betriebsbedingten Erweiterungen weitere Umzüge.

Ab Oktober 1982 erhielt die Apotheke den Namen "Donn-Apotheke" und der Apotheker Herr Gerd Ehmen wurde vom Pächter zum neuen Besitzer.

Im Jahre 1992 wurden die Apothekenräume in ein neu errichtetes Gebäude in die Johannßenstraße Nr. 2 mitten in St. Michaelisdonn in der Nähe des Rathauses verlegt. Aufgrund der räumlichen Erweiterung kann eine noch bessere Versorgung gewährleistet werden.

Die Ausstattung mit anspruchsvoller EDV-Einrichtung ermöglicht eine Optimierung aller Arbeitsabläufe, und dadurch eine gute Qualität in der Versorgung und Betreuung der Patienten.